Feiert Jesus! - Wie alles begann

Lukas Di Nunzio war in der Deutschlandzentrale des Missionswerkes “Operation Mobilisation” (OM) für die Musik verantwortlich. Das bisherige Liederbuch war irgendwann “ausgesungen” – etwas Neues musste her.

Feiert Jesus 1- Liederbuch

Die erste Liedzusammenstellung umfasste etwa 120 Songs in deutsch und englisch. Bei Günter Hänssler vom Hänssler-Verlag fand Lukas Di Nunzio nicht nur einen Partner, der den Druck und die Rechteverwaltung übernahm. Günter Hänssler war von der Auswahl und dem Titel so begeistert, dass er das Projekt ganz groß machen wollte und holte noch andere Partner dazu, um mehr Liedauswahl zu bekommen und gleichzeitig eine höhere Auflage des Liederbuches produzieren zu können. So entstand das “Jugendliederbuch Feiert Jesus!”, das erstmals 1995 erschien.

Der nächste Schritt war eine CD. Lukas Di Nunzio: “Ich wollte eine CD, auf der immer ein Liedanfang und Chorus zum reinhören drauf war, damit Leute (wie ich) die nicht Notenlesen können die teilweise doch sehr unbekannten Lieder schnell lernen und singen können.” Geboren war die erste Doppel-CD. (1995)

Es folgte die Idee, weitere neue Songs aufzunehmen. Albert Frey wurde als Produzent gewonnen und auf den CDs Nr. 2 und 3 waren sowohl neue Aufnahmen, als auch bereits veröffentlichte Lobpreissongs zu hören. Die Vokalaufnahmen der neuen Titel wurden im Rahmen einer “Mission Praise Woche” bei OM in Mosbach aufgenommen. Es wurde ein Konzept geboren, das eine Mischung aus Profisängern und -musikern in Zusammenarbeit mit einem Chor aus begeisterten und talentierten Hobbysängern beinhaltete.

Eingebettet waren die Aufnahmen in die “Mission Praise Woche”, bei der in Vorträgen und Workshop Mission, Lobpreis und Musikmachen im Vordergrund standen.

Die “Feiert Jesus”-Reihe wurde schnell zum Bestseller – nicht zuletzt auch durch seinen günstigen Verkaufspreis.

Aber auch das Mitmach-Konzept war ein Erfolg. Die Teilnehmer waren “Botschafter” der Feiert Jesus-Idee in ihrem Gemeinden und Gruppen in Deutschland und der Schweiz.

Es folgte die Nr. 4, die die erste CD war, die komplett aus Neuaufnahmen und auch teilweise völlig neuen Liedern bestand. (1998):

Die Nr. 5 war die erste CD, die komplett live eingespielt wurde. Erstmals waren Musiker zeitgleich vor Ort und alle Lieder wurden miteinander erarbeitet und live eingespielt. (1999)

Feiert Jesus 6 (2000)Die Nr. 6 wurde aus Termingrünen erstmals nicht in Mosbach aufgenommen – das Lebenszentrum in Adelshofen (Kraichgau/ Nördl. Baden-Württemberg) war das Aufnahmedomizil. Aus Platz- und Zeitgründen nahm die Band schon vorab im Studio auf. Vor Ort wurden nur die Vokalaufnahmen gemacht. (2000)

Der Jahresrhythmus der Feiert Jesus-Aufnahmen hatte sich mittlerweile eingespielt. In Chor, Band und bei den Solisten gab es immer eine gesunde Mischung aus neuen Teilnehmern, aber auch “Wiederholungstätern”, die angesteckt waren von “Feiert Jesus” und immer wieder mitmachten.

Die Zeit war reif für ein neues Liederbuch! Das Redaktionsteam fand eine Mischung aus neuen, mittlerweile etablierten und noch unbekannten Lobpreisliedern. Die “Hits” des ersten Liederbuches wurden mit Text und Akkorden, aber ohne Noten ebenfalls mit aufgenommen. Zwei Wochen nach Erscheinen am 6. Juni 2001 war die gesamte 1. Auflage (90.000 Exemplare) des Nachfolgebandes des Jugendliederbuches »Feiert Jesus« ausverkauft. Günter Hänssler, damaliger Geschäftsführer des Hänssler Verlages: “Wir waren selbst über diesen Erfolg überrascht. Es freut uns natürlich, dass die Nachfrage nach neuen und guten geistlichen Liedern bei jungen Menschen so groß ist.” (2001)

Feiert Jesus 7 (2001)Mit der Nr. 7 kehrte man wieder nach Mosbach in die “OM-Mühle” zurück. Und auch die Band war wieder vor Ort (wenn einzelne Musiker nicht gleichzeitig zum Evangelischen Kirchentag nach Frankfurt pendeln mussten…). Mit dem im gleichen Jahr erschienen Liederbuch änderte sich auch das äußere design von “Feiert Jesus”.

Die Nr. 8 entstand unter neuen Bedingungen: Wegen Umbauarbeiten in Mosbach wich man in das Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) in Heidelberg aus. Von dort kamen bisher schon immer einige der Chorsänger und Musiker. Die Organisation und Chorleitung, die bislang in der Verantwortung von Lukas Di Nunzio lag, übernahm ab dieser CD Alexander Lucas, der bereits seit der Nr. 5 im Team mitarbeitete. Der Hänssler-Verlag ist nun unter dem Dach der Die “Stiftung Christliche Medien”, einer gemeinnützigen kirchlichen Stiftung privaten Rechts.
Erstmals ist das Feiert Jesus-Team live zu hören – im Gottesdienst der FeG geben Chor und Band zusammen mit Albert Frey zum Abschluss der Aufnahmen einige live-Kostproben der neuen CD. Auch “Feiert Jesus 8″ wird ein Besteller. Die Arbeit geht weiter… (2002)

Auch die Nr. 9 wurde wieder in Heidelberg und wieder mit live-Band aufgenommen. Ein eingespieltes Team hat sich mittlerweile rund um Albert Frey und Alexander Lucas gebildet.

Die Jubiläums-Nr. 10 konnte also kommen! Erstmals konnten die Hörer die Lieder der CD selbst zusammenstellen. Auch bei „Feiert Jesus“ geht es nicht mehr ohne “Voting” – und so konnten im Frühjahr 2004 Internetsurfer auf dem christlichen Internetportal jesus.de und Leser der Zeitschrift dran aus einer vorgegebenen Liste ihre gewünschten Lieder auswählen – je eines aus dem Liederbuch Nr. 2 und ein ganz neues. Daran haben sich unglaubliche 4.500 Personen beteiligt!
Unter der Leitung von Produzent Albert Frey und Chorleiter und Organisator Alexander Lucas wurden dann Ende April 12 Titel live eingesungen. Am Samstag, 1. Mai kamen als Band noch Daniel Jakobi (Schlagzeug) und Peter Neubauer (Baß), sowie Marcus Watta (E-Gitarre) hinzu, um die schnelleren Titel mit dem entsprechenden Sound zu versehen. Letzterer hatte die Tage zuvor schon mit Elke Reichert, Conny Reusch und Johannes Falk als Solist mitgewirkt. Unter den Liedern sind manche auch schon bekannte wie „Stille vor Dir“ von Carsten Groß, der auch einen Tag bei den Aufnahmen vorbeischaute. Aber auch zwei neue Lieder von Albert Frey wurden quasi uraufgeführt.

Seit Juni 2004 ist „Feiert Jesus 10“ erhältlich und die Klänge, die im Frühjahr in den Kindergottesdiensträumen der FeG Heidelberg aufgenommen wurden, sind durch ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und bis hin nach Brasilien und Tansania zu hören und bewirken hoffentlich wieder viel Segen bei den Hörern.

Nach zehn CD-Ausgaben „Feiert Jesus!“, einem „Best of“-Sampler und kurz vor dem Erscheinen der dritten Generation des Liederbuches war es an der Zeit, über die bisherige Konzeption der CD-Produktionen nachzudenken. Schon einige Zeit hatten wir den Gedanken, nicht in einer Studioatmosphäre, sondern im Rahmen von Lobpreiskonzerten die CD aufzunehmen. So war es auch möglich, einen größeren Anteil der vielen Hörer als bisher über den Chor an der Entstehung der „Feiert Jesus!“-CD zu beteiligen. Anfang April war es dann in Heidelberg, Lörrach und Holzgerlingen soweit. Die CD ist Mitte Mai 2005 erschienen. Im gleichen Jahr konnte auch das Liederbuch "Feiert Jesus! 3" fertiggestellt werden.

 

Im Laufe der folgenden Jahre konnte das Konzept der "Feiert Jesus!"-Reihe erfolgreich weitergeführt werden mit jährlich einer neuen CD-Produktion und vielen Recherchen und Vorarbeiten für ein weiteres Liederbuch: Bis zum Ende des Jahres 2011 wird die CD-Reihe bei Nr. 17 angekommen sein. Außerdem erscheint im September das langersehnte Liederbuch "Feiert Jesus! 4" mit 200 Liedern von beliebten christlichen Künstlern, um wunderbares neues Liedgut in die Gemeinden zu bringen.