Feiert Jesus! Brasil

01.05.14

Der Sommer hält Einzug: Mit der brandneuen "Feiert Jesus! Brasil" beweist Sänger und Produzent Daveman, dass nicht nur guter Fußball, sondern auch richtig gute Musik aus Brasilien kommt.

Dazu hat er 11 bekannte Worship-Songs im fetzigen Samba und gechillten Bossa Nova Sound neu aufgenommen. Als besonderer Bonus zur Fußball-WM singt VfB-Spieler Cacau bei Pai de luz mit, ehe am Ende mit We Are Heroes of Love eine neue Fußball-Hymne angestimmt wird.


Wir wollten von Daveman wissen, was er eigentlich mit Brasilien verbindet:

"Mit Brasilien verbinde ich in erster Linie genialen, leichtfüßigen und faszinierenden Fußball. Leider konnte die brasilianische Fußballmannschaft in den letzten Jahren nicht mehr den hohen Erwartungen gerecht werden, die sie mit all den WM-Titeln in der Vergangenheit aufgebaut hat. Zudem verbinde ich mit Brasilien Capoeira, Samba (Tanz und Rhythmus), Urwald – aber leider auch die Abholzung des Regenwaldes – Piranhas, Anakondas, Strände, temperamentvolle, schöne Menschen – aber auch Schönheitswahn, Slums, Soja-Plantagen, Tourismus und Zuckerhut (Jesus, der Brasilien und die Welt mit seinen ausgespreizten Armen umarmt). Hinzu kommt, dass meine Frau ein Brasilien-Fan ist und wir zuhause brasilianische Musik hören."


Was sind deine Lieblingssongs auf der CD?


"Ich habe die Songs auf der CD sorgfältig ausgewählt und verbinde mit allen schöne und herausfordernde Erinnerungen. Es sind Worship-Lieder, die im neuen Gewand die Brücke zwischen Tiefe und Heiterkeit schlagen. Mit allen Songs kann ich lobpreisen oder einfach nur feiern. Dabei hat jedes Lied seinen eigenen Charakter. Im CD-Booklet habe ich zu jedem Stück ein paar Worte geschrieben. Manche Songs habe ich erst vor Kurzem kennengelernt. Da während der Studioarbeiten zu der CD meine Tochter Nayeli im 9. Monat still zur Welt kam, haben alle Lieder eine ganz besondere Bedeutung für mich."


Bist du Fußball-Fan?

"Ja, ich liebe Fußball – im TV, auf dem Platz und an der PlayStation ;)
Da die nigerianische Liga während meiner Kindheit dort kaum nennenswert war, haben wir früher eigentlich nur Nationalspiele geschaut. Das hat sich bei mir bis heute fortgesetzt. Vereinsfußball finde ich bei besonderen Duellen spannend, aber WM, EM, Afrika Cup und Champions League finde ich bei weitem spannender. Man sieht die besten Spieler der Welt und die ganze Welt kommt zusammen, um zusammen zu leiden und zu feiern. Zum Beispiel die WM 2006 in Deutschland bleibt allein deshalb unvergesslich."


Wie war die Zusammenarbeit mit Cacau?

"Als Cacau sich bereit erklärte einen Song zu der Feiert Jesus beizusteuern, war ich sehr begeistert: Ein brasilianischer deutscher Nationalspieler auf meiner CD – yeah! Es hat ein wenig gedauert, da Cacau zeitlich sehr eingebunden ist, aber letztendlich hat ein Studio in Stuttgart es geschafft, ihn aufzunehmen. Ich finde seinen Worshipsong sehr gelungen und mitreißend. Tolle Stimmen, tolle Atmosphäre und gute Laune pur."

Wie entstand der "WM-Song" We Are Heroes (Of Love)?

"Der poppige Song mit starkem Ohrwurm-Charakter repräsentiert Brasiliens Kultur: Samba, Capoeira, Pop und gute Laune. Derzeit finden die Dreharbeiten zu dem Musikvideo statt und ich kann jetzt schon verraten: Das ist brasilianische Feier-Stimmung pur.
Trotzdem vergisst das Lied inhaltlich nicht die Kontroversen einer WM im jeweiligen Land. Der WM-Song entstand aus dem Wunsch heraus, das Gefühl der jungen Menschen weltweit in einem Lied widerzuspiegeln. Wir sind die neue Generation dieser Welt und wir wollen Liebe, Frieden und Freiheit für alle. Wir sind global vernetzt und haben Teil am Kampf aller Menschen für eine bessere Welt. Wir sind Helden, da wir die Welt verändern können. Jede noch so kleine gute Tat aus Liebe trägt dazu bei: We are heroes of love!"